•  
 

Aktuelles

Herbstfreizeit 2021

Veranstaltungen

Mo 26.10.2020,
18:00 - 21:00 UhrBienenwachstücher selber herstellen – ein ökologischer Ersatz für die Alufolie

26.05.2020

Impuls vom 27.05.2020 - Pfingsten?!

Pfingsten?!

Am Wochenende feiern wir das Pfingstfest. Ein Fest, mit dessen Inhalt wir uns schwertun. Das Weihnachtsfest und das Osterfest sind für uns greifbarer. Das Fest des Heiligen Geistes ist wenig konkret. Wie stellen wir uns den Heiligen Geist vor? Das alte christliche Bild für den heiligen Geist ist die Taube. Wahrscheinlich aufgrund der biblischen Geschichte der Arche Noah, in der eine Taube den Ölzweig im Schnabel trug. Die Taube gilt als „Botenvogel“.

Heute sehen wir die Taube eher als hochgezüchtete Brieftaube oder als „Ratten der Städte“. Sie haben wenig mit der belebenden, gar befreienden Kraft des Heiligen Geistes gemeinsam.

In nordischen Ländern gibt es die Vorstellung des Heiligen Geistes als Wildgans. Dieses Tier passt schon eher zu den biblischen Bildern und Erzählungen des Heiligen Geistes. Im Pfingstereignis ruft der Geist Gottes die Apostel aus dem verschlossenen Raum in die Freiheit. Vertrauen wir auf den Geist Gottes? Bei der Firmung wurde oder wird uns besonders die Gabe Gottes der Heilige Geist zugesprochen. Trauen wir der Kraft Gottes??

Der dänische Theologe und Philosoph beschreibt das Leben der Christen in der folgenden Geschichte so:

 

Die Christen leben wie Gänse auf einem Hof

Die Christen leben wie Gänse auf einem Hof. An jedem siebten Tag wird eine Parade abgehalten, und der beredsamste Gänserich steht auf einem Zaun und schnattert über das Wunder der Gänse. Er erzählt von den Taten der Vorfahren, die einst zu fliegen wagten, und lobt die Gnade und Barmherzigkeit des Schöpfers, der den Gänsen Flügel und den Instinkt zum Fliegen gab.

Die Gänse sind tief gerührt, senken in Ergriffenheit die Köpfe und loben die Predigt und den beredten Gänserich.
Aber das ist auch alles. Eines tun sie nicht: Sie fliegen nicht, denn das Korn ist gut und der Hof ist sicher.

Sören Kierkegaard
(pfarrbriefservice.de)

 

Bitten wir den Heiligen Geist am Pfingstfest um seine Kraft. Vielleicht reicht die Kraft ja, um wenigstens ein Stück zu fliegen…

zurück zurück