•  
 

Aktuelles

Herbstfreizeit 2021

Veranstaltungen

Mo 26.10.2020,
18:00 - 21:00 UhrBienenwachstücher selber herstellen – ein ökologischer Ersatz für die Alufolie

21.04.2020

Impuls vom 21.04.2020 - „Fahrrad fahr´n“

„Fahrrad fahr´n“ heißt ein Lied von Max Raabe. 

„Manchmal ist das Leben ganz schön leicht, …wenn ich mit meinem Fahrrad fahr.“, heißt es dort. Ein Lebensgefühl wird dort beschrieben, dass ich mir gerade oft wünsche. Und doch:

Ich glaube, gerade in der jetzigen Zeit, in der sich alles so schwer und bedrückend anfühlt, brauchen wir Momente, in denen wir alles leichtnehmen können. Wir brauchen Augenblicke, Momente, in denen wir loslassen können.

Unsere Seele braucht Momente, um Luft holen zu können. Ich genieße dabei, mit meinem Fahrrad in der wunderschönen Frühlingslandschaft unterwegs zu sein, den Wind zu spüren und die Natur zu beobachten.

Dabei fallen mir durchaus biblische Erzählungen ein, in denen Menschen unterwegs Glaubenserfahrungen machen: Die Emmausjünger, die unterwegs Jesus begegnen, die Jünger am See, die dem Auferstandenen begegnen, die Berufung der Jünger…

Diese Liste ließe sich sicherlich noch fortsetzen.

In einem Gebet aus Taizé heißt es: „Jesus, unsere Freude, du willst, dass wir im Herzen einfach sind, du bereitest uns einen Frühling im Herzen. Dann lähmen uns die schwierigen Dinge im Leben weniger. Du sagst uns zu: Mach dir keine Sorgen; wenn ich auch unsichtbar bleibe - ich Christus, bin stets bei dir.“

Ich wünsche uns allen in diesen Zeiten einen Frühling im Herzen: Momente, in denen wir Gott spüren dürfen und uns bei ihm gut aufgehoben wissen.

Ob beim Fahrradfahren, beim Spazieren gehen, im stillen Gebet in unseren Kirchen oder zuhause… Ich wünsche Ihnen, dass sie Ihre leichten Lebensmomente finden.

Bernd Otte

 

zurück zurück