•  
 

Aktuelles

Zeltlager der KJB

Veranstaltungen

Do 01.04. - Mo 03.05.2021Countdown-Paket bis zum Sommer

25.11.2008

Herbstfreizeit in Athen


JUGENDFREIZEIT ATHEN 2008 18. - 25. OKTOBER

Mit einem Lächeln im Gesicht und einer Träne im Auge denke ich an die schöne Zeit zurück, die wir dieses Jahr im Rahmen der Jugendfreizeit in Athen verbringen durften.

Irgendwie bin ich natürlich froh, dass alles so gut geklappt hat und Anja und ich, die wir dieses Jahr zum ersten Mal alleine das Leitungsteam stellten, zufrieden aber auch wehmütig, da alles schon vorbei ist, zurückblicken.

Wir haben sehr viel erlebt und Eindrücke und Bilder mitgenommen, die wohl noch lange durch unsere Köpfe gehen werden. Mit unserer langen Reise, die am Samstag um 0:30 Uhr begann und uns um 9:30 ( +1Std. ) ins schöne Griechenland verschlug, verbinden wir mit Sicherheit Erlebnisse, die ich hier gar nicht so vermitteln kann, wie wir sie erlebt haben.

Aber ich werde es probieren. Ein Versuch ist es Wert.

Nach einem schlaflosen Trip, mit viel Bus fahren und 3 Stunden Flug, richteten wir uns in unseren Hotelzimmern ein und nach einem kurzen Nickerchen nahmen wir auch gleich unsere erste Sehenswürdigkeit in Angriff, die mit einem atemberaubenden Blick auf die Metropole belohnt wurde. Lykavittos, der höchste Berghügel Athens.

Am folgenden Sonntag besuchten wir dann die deutsche kath. Gemeinde St. Michael in Kifissia, die uns, bei einem an den Gottesdienst anschließenden Kirchencafé, herzlich in Empfang nahm und uns mit Tipps und Tricks und jeder Menge Infos zur Seite stand. So wurden wir dann auch gewahr, dass am kommenden Dienstag der öffentliche Nahverkehr streikbedingt stillstehen würde.

Montag, Tag 3. Strandtag. Zwar gab es dort mehr Kies als Sand, doch wir machten das beste daraus.

Der Dienstag stand dann eben, wie schon erwähnt, im Zeichen des Streiks und veranlasste uns in Hotelnähe zu bleiben, das zum Glück zentral gelegen war. Und so beschränkten wir uns auf einen Besuch des nahe gelegenen Fischmarktes und dem Nationalmuseum. Schafsköpfe und Drachenzungen lassen grüßen.

Na, wo ist wohl was zu finden?

Der nächste Tag warf uns früh aus den Federn, denn um 9:15 Uhr ging unsere Fähre aus Piräus, die uns auf die Insel Aegina brachte.

Endlich Sandstrand!

Und für die Leute, die der Tag immer noch nicht genug bot, brachte das Fußball Champions League- Spiel ( Panathinaikos - Werder Bremen ) im Olympiastadion den krönenden Abschluss eines traumhaften Tages.

Dann endlich, Donnerstag: Die Akropolis.

Nach einem Gottesdienstbesuch in der Athener Kathedrale mit Rosenkranzgebet und Mundkommunion!!! und dem schon obligatorisch gewordenen Kaffee und Kuchen im Anschluss, machten wir uns an den Aufstieg zum Partheon.

Einem Rundgang durch die antiken Stätten folgend, ließen wir den Abend im netten Ambiente einer Bar oder wahlweise dem Hard- Rock Café ausklingen.

Tja, und schon folgte der bereits letzte Tag unserer diesjährigen Reise. Nach einer Shoppingtour durch "the mall", feierten wir dann unseren Abschluss am Sandstrand von Edem.

Eines ist sicher, es wird für alle ein unvergessliches Erlebnis bleiben!

Christian Homey

 

zurück zurück