•  
 

Aktuelles

Orgelspiel zu den Andachten und Wortgottesfeiern

Veranstaltungen

Sa 06.06.2020,
09:29 UhrENTFÄLLT - Tagesausflug nach Bremen in das Überseemuseum

Willkommen!


Schön, dass Sie da sind und gerade in dieser Zeit, da, so viele Verbindungen und Kontakte nicht möglich sind,  das Internetangebot unserer Pfarreiengemeinschaft wahrnehmen. Wir versuchen, Sie so gut es geht über spirituelle, gottesdienstliche und caritative Angebote zu informieren. Für seelsorgliche Gespräche steht das Team telefonisch unter 
05424-1723 zur Verfügung.

 

Wir grüßen Sie herzlichst, 

Ihre Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände,Sekretärinnen und Hauptamtliche Seelsorger*innen in Borgloh, Wellendorf, Bad Rothenfelde, Dissen und Hilter.



Aktuelle Informationen

___

Liebe Gemeindemitglieder und Gäste, 

 

wir freuen uns, wieder gemeinsam Gottesdienst mit Ihnen feiern zu dürfen. Aufgrund der besonderen Umstände gelten strenge Hygienemaßnahmen. Genauere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem aktuellen Pfarrbrief.

___

Renovabis

An Pfingsten findet in allen katholischen Kirchen in Deutschland die Renovabis-Kollekte statt. Sie ist eine wichtige Säule zur Unterstützung der Partner in Mittel-, Ost- und Südosteuropa, deren Arbeit unter erheblich erschwerten Bedingungen weitergeht. Jetzt setzt das Osteuropa-Hilfswerk stark auf Onelinespenden über:   

www.renovabis.de/pfingstspende oder per Banküberweisung an die Bank für Kirche und Caritas eG,
Stichwort: "Pfingstspende"
IBAN: DE94 4726 0307 0000 0094 00, BIC: GENODEM1BKC

Pfingstnovene heißt das Neun-Tage-Gebet zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten - eine Zeit der Vorbereitung auf die Herabkunft des Heiligen Geistes. Dazu gibt Renovabis jährlich ein Heft mit Gebeten und Texten heraus.

Erstmals möchte Renovabis nun das Novenengebet, das seit einigen Jahren auch in der Freisinger Domkirche gebetet wird, mittels eines Livestreams einer größeren Offentlichkeit zugänglich machen. Dieses Gebet findet werktags zwischen 12:00 und 12:15 Uhr und sonn- und feiertags zwischen 11:30 und 11:45 Uhr statt.

> Zum Livestream (werktags 12:00-12:15 Uhr, sonn- und feiertags 11:30-11:45 Uhr)

Geistlicher Impuls

#miteinander


 

 

 

 

 

Pfingsten?!

Am Wochenende feiern wir das Pfingstfest. Ein Fest, mit dessen Inhalt wir uns schwertun. Das Weihnachtsfest und das Osterfest sind für uns greifbarer. Das Fest des Heiligen Geistes ist wenig konkret. Wie stellen wir uns den Heiligen Geist vor? Das alte christliche Bild für den heiligen Geist ist die Taube. Wahrscheinlich aufgrund der biblischen Geschichte der Arche Noah, in der eine Taube den Ölzweig im Schnabel trug. Die Taube gilt als „Botenvogel“.

Heute sehen wir die Taube eher als hochgezüchtete Brieftaube oder als „Ratten der Städte“. Sie haben wenig mit der belebenden, gar befreienden Kraft des Heiligen Geistes gemeinsam.

In nordischen Ländern gibt es die Vorstellung des Heiligen Geistes als Wildgans. Dieses Tier passt schon eher zu den biblischen Bildern und Erzählungen des Heiligen Geistes. Im Pfingstereignis ruft der Geist Gottes die Apostel aus dem verschlossenen Raum in die Freiheit. Vertrauen wir auf den Geist Gottes? Bei der Firmung wurde oder wird uns besonders die Gabe Gottes der Heilige Geist zugesprochen. Trauen wir der Kraft Gottes??

Der dänische Theologe und Philosoph beschreibt das Leben der Christen in der folgenden Geschichte so:

 

Die Christen leben wie Gänse auf einem Hof

Die Christen leben wie Gänse auf einem Hof. An jedem siebten Tag wird eine Parade abgehalten, und der beredsamste Gänserich steht auf einem Zaun und schnattert über das Wunder der Gänse. Er erzählt von den Taten der Vorfahren, die einst zu fliegen wagten, und lobt die Gnade und Barmherzigkeit des Schöpfers, der den Gänsen Flügel und den Instinkt zum Fliegen gab.

Die Gänse sind tief gerührt, senken in Ergriffenheit die Köpfe und loben die Predigt und den beredten Gänserich.
Aber das ist auch alles. Eines tun sie nicht: Sie fliegen nicht, denn das Korn ist gut und der Hof ist sicher.

Sören Kierkegaard
(pfarrbriefservice.de)

 

Bitten wir den Heiligen Geist am Pfingstfest um seine Kraft. Vielleicht reicht die Kraft ja, um wenigstens ein Stück zu fliegen…

Bild: Peter Weidemann in Pfarrbriefservice.de 

 

 

Weitere Impulse